Inklusiv am Ball bleiben: Handlungsempfehlungen für “Lernort Stadion”

Die Handlungsempfehlungen "Inklusiv am Ball bleiben" der TU Dortmund für das Projekt Lernort Stadion.

Die Handlungsempfehlungen „Inklusiv am Ball bleiben“ der TU Dortmund für das Projekt Lernort Stadion.

Inklusion weitergedacht: Ein Jahr lang begleiteten zehn Studierende der TU Dortmund die vier NRW-Standorte von Lernort Stadion. Sie nahmen die Arbeit der Lernorte unter die wissenschaftliche Lupe – auf der Suche nach Möglichkeiten, die Lernorte bei ihrem inklusiven Lehransatz zu unterstützen. Im Dortmunder BVB-Lernzentrum präsentierte die Projektgruppe am vergangenen Montag ihre Handlungsempfehlungen unter dem Titel „Inklusiv am Ball bleiben“ (Download am Ende des Artikels).

Bei Lernort Stadion wird das Stadion zu einem ganz besonderen Klassenzimmer. In diesem spannenden Umfeld werden Jugendlichen zivilgesellschaftliche Werte und politische Bildung vermittelt. Sie lernen Perspektiven zu wechseln, wie man Vorurteile abbaut und schulen ihre sozialen Kompetenzen.

Mit Unterstützung der Aktion Mensch stellt sich das Projekt Lernort Stadion verstärkt inklusiv auf. Dabei wollen die Projektstandorte nicht nur über Inklusion reden – sie wollen Inklusion leben: Das Bildungsangebot soll Jugendliche mit und ohne Behinderung erreichen.

Zehn Studierende der Rehabilitationspädagogik der TU Dortmund begleiteten über ein Jahr die vier Lernort Stadion-Standorte in Nordrhein-Westfalen – Bielefeld, Bochum, Dortmund und Gelsenkirchen. Unter dem Titel „Inklusiv am Ball bleiben“ entwickelten die angehenden Pädagogen Handlungsempfehlungen mit praxisorientierten Methodenvorschlägen. Die Empfehlungen dienen den Projektstandorten als Wegbegleiter für eine inklusive Herangehensweise in ihrer Arbeit.

Ein Beispiel aus den Empfehlungen ist das „Zwei-Sinne-Prinzip“. Besonders beim Einsatz von Medien ist dies ein probates Mittel, um Inhalte mit mehreren Sinnen erfahrbar zu machen. Bei Bildern also ein alternativer Text für Blinde oder bei Videos Untertitel für Gehörlose.

Das Ergebnis wurde vergangenen Montag im BVB-Lernzentrum in Dortmund den vier NRW-Lernorten präsentiert.

Text: Bundesliga-Stiftung

Den Download der Handlungsempfehlungen finden Sie unter ANGEBOTE