Paralympische Woche am Lernort Stadion

Wie gelebte Inklusion aussehen kann, stellte die „Paralympische Woche am Lernort Stadion“ Ende März unter Beweis. Drei Lernorte hatten das Ferienprojekt gemeinsam initiiert, unterstützt von der Bundesliga-Stiftung in Kooperation mit der Aktion Mensch. Über verschiedene Sportarten näherten sie sich dem Thema Inklusion: In der Bielefelder „Stadionschule“ stand Blindenfußball auf dem Programm, in Bochum („Soccer meets Learning“) erhielten Jugendliche einen Praxis-Einblick ins Para-Badminton, und im Dortmunder BVB-Lernzentrum übten sich die Teilnehmer im Para-Taekwondo.

„Es ist wichtig, nicht nur über Inklusion zu sprechen, sondern den Gedanken auch zu leben“, erläuterte Haşim Çelik, Welt- und Europameister im Para-Taekwondo. Als Mitinitiator der Projektwoche begleitete er persönlich die Sporteinheiten der Dortmunder Gruppe und hatte auch seinen Schulfreund BVB-Profi Ilkay Gündogan zur Abschlussveranstaltung im Dortmunder Signal Iduna Park eingeladen. Gündogan, Integrationspate der Bundesliga-Stiftung, verfolgte die Präsentationen der Jugendlichen aus der ersten Reihe und stand den rund 100 Teilnehmern anschließend Rede und Antwort. Zum Dank für seinen Besuch verlieh die Deutsche Taekwondo Union ihm ehrenhalber den schwarzen Gürtel (1. Dan). Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigen wir Deine explizite Zustimmung, um Videos von Vimeo anzuzeigen. Mit Klick auf den Play-Button akzeptierst Du unsere Datenschutz-Erklärung.

Filmproduktion: konzeptmedia4.com

Einen näheren Einblick in die „Paralympische Woche“ erhalten Sie auf der Projektseite der Bundesliga-Stiftung.