Ralf Minge gratuliert Dresdner Lernzentrum „Denk-Anstoß“ zum fünften Geburtstag

Am 23. September feierte das Dresdner Lernzentrum „Denk-Anstoß“ seinen fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass hatte das Fanprojekt Dresden e.V. zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Dynamos Geschäftsführer und „Legende“ Ralf Minge wird die Arbeit des Lernzentrums zukünftig als Pate unterstützen. Als aktive Spieler nahmen die beiden Jungprofis Niklas Hauptmann und Robin Fluß an der Veranstaltung teil.

Zu den Gästen zählte auch der Zweite Bürgermeister der Stadt Detlef Sittel. In seinem Grußwort stellte er fest: „Ein Fußballspiel wird zu einem unvergesslichen Ereignis, wenn man es sowohl auf dem Feld als auch auf den Rängen gemeinsam voller Emotionen miteinander genießen kann – dieses Miteinander auf den Lebensalltag von Kindern und Jugendlichen zu spiegeln, ist Ziel des Lernzentrums.“

Sportjournalist und Autor Ronny Blaschke weilte vor Ort, er wird sich in seinem voraussichtlich im kommenden Frühjahr erscheinenden Buch der gesellschaftlichen Bedeutung des Fußballs und explizit des Ansatzes „Lernort Stadion“ widmen.

Der fünfte Geburtstag stellt gleichzeitig aber auch eine Zäsur für das Lernzentrum „Denk-Anstoß“ dar. Nach fünf Jahren Förderung durch die Robert Bosch Stiftung übernimmt nun die Bundesliga-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Aktion Mensch die Grundfinanzierung.

Projektkoordinatorin Nora Kohlenbrenner konnte darüber hinaus bekannt geben, dass sowohl die BBBank als auch die Stadtreinigung Dresden das Lernzentrum in Zukunft mitunterstützen werden. Als symbolischesZeichen für ihr Engagement „verewigten“ sie die beiden Unternehmen auf dem „Spendenpuzzle“.
Dazu und weitere Informationen hier:
www.fanprojekt-dresden.de/lernzentrum