Methodenwerkstatt 2019

Ausschnitt aus einem der fünf Workshops der Methodenwerkstatt 2019

Am Dienstagmorgen, den 10.09.2019, trafen sich über 50 Koordinator*innen und Bildungsreferent*innen im Vonovia Ruhrstadion, um sich über Neuigkeiten der einzelnen Lernzentren, der DFL Stiftung und dem Lernort Stadion e. V. auszutauschen. Gastgebend war das Lernzentrum soccer meets learning. Der Sprecher der Geschäftsführung vom VfL Bochum Ilja Kaenzig begrüßte die Teilnehmer*innen der Methodenwerkstatt 2019, stellvertretende Vorstandsvorsitzende Janina Laudien moderierte durch den Tag.

Es ist viel passiert: Neues aus dem Verein

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde berichteten die Teilnehmer*innen anhand einer theaterpädagogischen Methode von den Highlights ihrer Lernzentren der vergangenen Monate. Während die einen über die Gewinnung neuer Unterstützer*innen oder strukturelle Veränderungen berichteten, erzählten andere von ihren Erfahrungen mit Austauschprojekten oder von den Besonderheiten in Workshops mit Geflüchteten. Weitere Themen waren beispielsweise Antisemitismusarbeit, Veranstaltungen zum 30. Jubiläum des Mauerfalls oder Nachhaltigkeitsthemen, die in den Lernzentren geplant sind oder bereits umgesetzt werden. Der Lernort Stadion e. V. beendete die Sitzung mit weiteren internen Themen

Am Abend folgte dann für die Teilnehmer*innen und über 100 geladenen Gäste die Jubiläumsfeier in der Bochumer „Rotunde“ mit einem so informativen wie unterhaltsamen Programm.

Ausschnitt aus dem Workshop „Ideenwerkstatt Internationales“

„Vom Nutzen der Bühne“: Methodenwerkstatt 2019

Am darauffolgenden Mittwoch fand eine Methodenwerkstatt unter dem Motto „Vom Nutzen der Bühne“ statt. In insgesamt fünf Workshops wurde die Möglichkeit geboten, sich und seine Anliegen zu präsentieren, das Thema Öffentlichkeitsarbeit wirkungsvoll zu nutzen oder theaterpädagogische Methoden kennen zu lernen. In der „Ideenwerkstatt Internationales“ wurde dazu angeregt, die eigene Bühne der politischen Bildungsarbeit zukünftig die besondere Wirkung eines Lernortes im Stadion auch auf das internationale Parkett zu erweitern. Bei allen Workshops standen politische Inhalte und der Ansatz der politischen Bildungsarbeit im Fokus.



Die Methodenwerkstatt von Lernort Stadion e. V. wird finanziell unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

„Im Workshop ‚Theaterpädagogik‘ von Arne Vogelsang war das Thema Rechtsradikalismus total krass, darüber muss ich definitiv noch länger nachdenken. Den Methodenmix aus Theater und digitalen Medien fand ich sehr gut! Ich kann mir gut vorstellen, dass sich hier das Thema ‚Cybermobbing‘ umsetzen lässt.“

Jana Schick, Praktikantin FC Stadionakademie (Köln)

„Die Persona-Analyse im Workshop ‚Öffentlichkeitsarbeit‘ mit Ulrike Müller-Siebert half mir sehr dabei, mein bereits vorhandenes strategisches Handeln zu reflektieren und in Zukunft gezielter und professionalisierter anzuwenden.“

Fabian Fritz, Koordinator BAM – Bildung am Millerntor (Hamburg)

„Was ich an dem Workshop von Daniele Wölfel sehr interessant fand war, dass ich bereits verinnerlichte Methoden unter dem theaterpädagogischen Aspekt neu beleuchten konnte und jetzt noch sensibler und zielgerichteter in der Umsetzung meiner Methoden sein kann.“

Vanessa Maas, Bildungsreferentin Lernzentrum Ostkurvensaal (Bremen)

„Der Workshop ‚Ideenwerkstatt Internationales‘ mit Anne Worrmann hat mich total motiviert in Zukunft selbst internationale Projekte anzugehen und mir gezeigt, wie das möglich ist.“

Bernd Kugler, Koordinator KopfBall – Lernen im Stadion (Nürnberg)

„Ich habe in dem Elevator-Workshop von Jens Dreesen eine sehr gute Grundlage bekommen, um in Zukunft meine Arbeit besser präsentieren zu können. Besonders hilfreich war dabei einen Perspektivwechsel vorzunehmen und sich in die Adressatengruppe einzufühlen.“

Benjamin Munkert, Koordinator Schalke macht Schule (Gelsenkirchen)

Donnerstag hat das gastgebenden Lernzentrum soccer meets learning in zwei Gruppen unterschiedliche Methoden zu den Themen „Ich und die Anderen“ mit Felix Koblenzer und „Gewaltprävention“ mit Martin Heckenkamp vorgestellt. Danach wurde in einer Abschiedsrunde die Methodenwerkstatt 2019 und der Jubiläumsabend gemeinsam reflektiert. Birger Schmidt bedankte sich bei allen Teilnehmer*innen und beendete die als gelungenen empfundene Veranstaltung.