Interkultureller Tag der offenen Tür

Junge auf Huepfburg

Die vierte Auflage des „Interkulturellen Tags der offenen Tür“ im Dortmunder Stadion wurde von über 5.000 Gästen besucht, sie folgten der Einladung des BVB-Lernzentrums.

Unter dem Motto „Ein Ball – Eine Welt“ erlebten sie am Sonntag, dem 5. Juni 2016, ein großartiges, überaus vielfältiges Kultur- und Bildungsprogramm. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Jutta Reiter vom DGB Dortmund Hellweg und dem Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Judo Gruppe

Für die kleinen Fans waren die Hüpfburg, die Spiel-, Bastel- und Schminkangebote der Kooperationspartner sowie ein gemeinsames Foto mit Vereinsmaskottchen Emma ein großer Spaß. Auf den beiden Bühnen der Förderer „leuchte auf“ und „Bundesliga-Stiftung“ wurde ein musisch-sportliches Proramm mit vielen Höhepunkte präsentiert – unter anderem traten „Rock’n Roll High Fly“, „Etnia y Folclor Colombia“ das „Rendevous des Tambours Orchester“ sowie der Kinder- und Jugendzirkus Ratz Fatz auf. Ein vierstündiges, so faszinierendes wie kurzweiliges Programm entzückte das Publikum aus Dortmund, aus der Umgebung und aus aller Welt.

Fotos: BVB Lernzentrum