Auswärtsfahrt an die Alte Försterei

Vom 28.  bis zum 31. März waren Jugendlliche aus Bielefeld, Dortmund, München und Wolfsburg im Rahmen des Projekts „Auswärtsfahrten“ zu Gast beim Lernzentrum 1. FC Union Berlin im Stadion An der Alten Försterei und durften sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.

Die Jugendlichen erarbeiteten an den Tagen Themen wie Diskriminierung und Onlinegewalt mit dem Ziel, einen Zugang zu demokratischen Werten und den richtigen Umgang mit spezifischen Problemen zu erlangen. Zudem erlernten sie Kompetenzen für den Umgang mit Gleichaltrigen, um zu Hause in ihren Lernzentren diese Werte zu vermitteln. Das Aufeinandertreffen mit anderen Jugendlichen soll zudem Vorurteile abbauen und die sozialen Kompetenzen stärken. Der Fußball dient dabei als Icebreaker um Werte wie Teamgeist, Respekt und Fair Play vermitteln.

Aber auch der Spaß kam bei dem Besuch nicht zu kurz. So starteten die Jugendlichen am Freitag nach einer geführten Tour durch das Stadion der Unioner mit einer Schifffahrt über die Spree in das Wochenende. Zudem stand eine Führung durch die „Berliner Unterwelten“ auf dem Programm uns als Highlight der Besuch des Heimspiels der Eisernen gegen Paderborn.

Zum Abschluss wurden am Sonntag die Gruppenarbeiten vorgestellt, die vergangenen Tage reflektiert und der Ausblick auf eine Wiederholung der „Auswärtsfahrt“ gerichtet. Im April wird die FC-Stadionakademie in Köln Gastgeber der dritten Auflage der „Auswärtsfahrt“ von Lernort Stadion sein.

Wir danken der Bundeszentrale für politische Bildung und allen Teilnehmer*innen für eine erfolgreiche Auswärtsfahrt!

Bilder: Björn Ferneschild, Grün-Weißes Klassenzimmer